Links Die Bibel Impressum Tageszeitengebet Startseite
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Daily Light

MORGEN:

Denn der Herr ist dein sicherer Schutz, er lässt dich nicht in eine Falle laufen. (GNB) Sprüche 3,26


* Wie man Wasser durch Kanäle in die gewünschte Richtung leitet, so lenkt Gott die Gedanken des Königs, wohin er will. (HfA) Sprüche 21,1

* Wenn dein Handeln Gott gefällt, bewegt er sogar deine Feinde dazu, sich mit dir zu versöhnen. (HfA) Sprüche 16,7

* Ich hoffe auf den Herrn von ganzem Herzen, und ich vertraue auf sein Wort. Ich warte auf den Herrn, mehr als die Wachen auf den Morgen, ja, mehr als die Wachen auf den Morgen. (NL) Psalm 130,5-6

* Ich betete zum Herrn, und er antwortete mir und befreite mich von allen meinen Ängsten. (NL) Psalm 34,5

* Der ewige Gott ist deine Zuflucht, Israel, in seinen Armen fängt er dich auf. Er hat deine Feinde vor dir vertrieben und dir befohlen: ›Vernichte sie!‹ (GNB) 5. Mose 33,27

* Aber Segen soll über den kommen, der seine ganze Hoffnung auf den Herrn setzt und ihm vollkommen vertraut. (NL) Jeremia 17,7

* Was kann man dazu noch sagen? Wenn Gott für uns ist, wer kann da noch gegen uns sein? (NL) Römer 8,31

ABEND:

Ermahnung in Christus, Trost der Liebe, Gemeinschaft des Geistes. (LU) Philipper 2,1


* Wie vergänglich ist doch der Mensch! Wie kurz ist sein Leben und wie viel Leid muss er tragen! Wie eine Blume blüht er für einen Augenblick auf und im nächsten ist er verwelkt. Er verschwindet wie ein Schatten und hat keinen Bestand. (NL) Hiob 14,1-2

* Auch wenn ich Leib und Leben verliere, du, Gott, hältst mich; du bleibst mir für immer! (GNB) Psalm 73,26

* Und der Vater wird euch an meiner Stelle einen anderen Helfer geben, der für immer bei euch sein wird; ich werde ihn darum bitten. Der Helfer, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, wird euch alles Weitere lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. (NGÜ) Johannes 14,16+26

* Gepriesen sei Gott, der Vater von Jesus Christus, unserem Herrn. Er ist der Ursprung aller Barmherzigkeit und der Gott, der uns tröstet. In allen Schwierigkeiten tröstet er uns, damit wir andere trösten können. Wenn andere Menschen in Schwierigkeiten geraten, können wir ihnen den gleichen Trost spenden, wie Gott ihn uns geschenkt hat. (NL) 2. Korinther 1,3-4

* Wir glauben doch, dass Jesus gestorben und auferstanden ist. Darum vertrauen wir auch darauf, dass Gott alle, die im Glauben an Jesus Christus gestorben sind, auferwecken wird. Wenn er kommt, werden sie dabei sein. … So werden wir für immer bei ihm sein. Tröstet euch also gegenseitig mit dieser Hoffnung. (HfA) 1. Thessalonicher 4,14+17-18