Links Die Bibel Impressum Tageszeitengebet Startseite
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Daily Light

MORGEN:

Du sollst ihm den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk von allen Sünden befreien. (NL) Matthäus 1,21


* Und ihr wisst, dass Jesus kam, um die Sünden der Menschen wegzunehmen. (NL) 1. Johannes 3,5

* Damit wir für die Sünde tot sind und für die Gerechtigkeit leben können. (NL) 1. Petrus 2,24

* Darum kann er auch vollständig und für immer alle retten, die sich durch ihn an Gott wenden. Er lebt für immer, um bei Gott für sie einzutreten. (GNB) Hebräer 7,25

* Doch wegen unserer Schuld wurde er gequält und wegen unseres Ungehorsams geschlagen. Die Strafe für unsere Schuld traf ihn und wir sind gerettet. Er wurde verwundet und wir sind heil geworden… Ihm aber hat der Herr unsere ganze Schuld aufgeladen. (GNB) Jesaja 53,5-6

* Der Messias muss leiden und sterben… Und in seinem Namen sollen alle Völker zur Umkehr aufgerufen werden, damit sie Vergebung ihrer Sünden empfangen. (NGÜ) Lukas 24,46-47

* Jetzt… ist er erschienen, um ein für alle Mal die Sünde der Welt dadurch fortzuschaffen, dass er sich selbst zum Opfer brachte. (GNB) Hebräer 9,26

* Gott hat ihn erhöht und ihm den Ehrenplatz an seiner rechten Seite gegeben; er hat ihn zum Herrscher und Retter gemacht, um … die Sünden des Volkes zu vergeben. (NGÜ) Apostelgeschichte 5,31

* Ihr sollt daher wissen… dass es durch Jesus Vergebung der Sünden gibt; das ist die Botschaft, die Gott euch verkünden lässt. Wozu das Gesetz des Mose nie imstande war, das hat Jesus möglich gemacht: Jeder, der an ihn glaubt, wird von aller Schuld freigesprochen. (NGÜ) Apostelgeschichte 13,38-39

* Weil eure Sünden in Jesu Namen vergeben sind. (NL) 1. Johannes 2,12

ABEND:

Ihr wisst ja, was Jesus Christus, unser Herr, in seiner Liebe für euch getan hat. Er war reich und wurde für euch arm; denn er wollte euch durch seine Armut reich machen. (GNB) 2. Korinther 8,9


* Denn Gott wollte in seiner ganzen Fülle in Christus wohnen. (NL) Kolosser 1,19

* Er ist das vollkommene Abbild von Gottes Herrlichkeit, der unverfälschte Ausdruck seines Wesens. Durch die Kraft seines Wortes trägt er das ganze Universum. Und nachdem er das Opfer gebracht hat, das von den Sünden reinigt, hat er den Ehrenplatz im Himmel eingenommen, den Platz an der rechten Seite Gottes, der höchsten Majestät. Selbst im Vergleich mit den Engeln ist seine Stellung einzigartig. Ihm wurde ja auch ein unvergleichlich höherer Titel verliehen als ihnen. (NGÜ) Hebräer 1,3-4

* Er war in allem Gott gleich, und doch hielt er nicht gierig daran fest, so wie Gott zu sein. Er gab alle seine Vorrechte auf. (GNB) Philipper 2,6-7

* Die Füchse haben ihren Bau und die Vögel ihre Nester; aber der Menschensohn hat keinen Ort, wo er sich ausruhen kann. (NGÜ) Matthäus 8,20

* Denn alles gehört euch: Paulus und Apollos und Petrus; die ganze Welt und Leben und Tod; die Gegenwart wie die Zukunft. Alles gehört euch, und ihr gehört Christus, und Christus gehört Gott. (NL) 1. Korinther 3,21-23